Folge 17: Frauen von damals trifft … Kerstin Wolff

Folge 17: Frauen von damals trifft … Kerstin Wolff

Folge 17: Frauen von damals trifft … Kerstin Wolff (ab 7.1.2022)

In der ersten Interviewfolge der Frauen von damals unterhalte ich mich mit der Leiterin der Forschungsabteilung des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Dr. Kerstin Wolff.

Sie erzählt uns von den Anfängen des Archivs in den 1980er Jahren, gibt einen Überblick über die Sammlungspraxis und die Aktivitäten des AddF und hat natürlich viele spannende Geschichten mitgebracht.

Und mit welcher Frauenrechtlerin von damals würde Kerstin Wolff gern mal ein Bier trinken gehen? Lasst euch überraschen!


Links:

Archiv der deutschen Frauenbewegung – auch auf Twitter, Instagram und Facebook.

META-Katalog des i.d.a. Dachverbands deutschsprachiger Frauen- und Lesbenarchive (wenn ihr nach Digitalisaten suchen möchtet, einfach bei den Ergebnissen einen Haken bei „enthält Digitalisate“ setzen!)

Minna Cauer mit der Gießkanne (Link zum Internationalen Institut für Sozialgeschichte in Amsterdam).

Die Frauen von damals auf Twitter und Instagram.


Eine kleine Auswahl aus Kerstin Wolffs Veröffentlichungen:
Kerstin Wolff
Kerstin Wolff (Bild © Sonja Rode, AddF)
  • Anna Pappritz (1861–1939). Die Rittergutstochter und die Prostitution, Sulzbach/Taunus 2017.
  • Frauenwahlrecht. Die Demokratisierung der Demokratie in Deutschland und Europa. Hamburg 2017 (herausgegeben gemeinsam mit Hedwig Richter).
  • Helene Stöcker – Lebenserinnerungen. Die unvollendete Autobiographie einer frauenbewegten Pazifistin. Wien u. a. 2015 (herausgegeben gemeinsam mit Reinhold Lütgemeier-Davin)
  • „Stadtmütter“. Bürgerliche Frauen und ihr Einfluss auf die Kommunalpolitik im 19. Jahrhundert, Königstein/Taunus 2003.


***

Gefällt euch, was ihr hier hört? Auf Steady könnt ihr mich mit einem Abo unterstützen – und ein kleines Goodie gibt’s gratis obendrauf! Wer lieber einmalig etwas in den Hut werfen möchte: Auf Ko-Fi kann man mich alternativ auf ein virtuelles Käffchen einladen.

***

Weitere Folgen der Frauen von damals, die dir gefallen könnten:

„Es ist so was Lebendiges drum.“ Ika Freudenberg (1858-1912) und die Münchner Frauenbewegung.

Gertrud Bäumer (1873-1954) – Frauenrechtlerin, Politikerin, Multitaskerin.

Von Olympe bis Helene: Streifzug durch 100 Jahre Frauenbewegung

Minna Cauer – Mit Leidenschaft für Frauen, Frieden und Demokratie